„Wir brauchen mehr Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft. Die politische Bildungsfahrt begeistert immer wieder die Gäste aus der Heimat und ich freue mich immer wieder über das große Interesse“, so der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Groß. „Wichtig ist es aber, neben der Information über die Arbeit im Parlament, zuzuhören. Kritik wurde insbesondere an der ungleichen Vermögens- und Einkommensverteilung geübt.“

Neben der klassischen Stadtrundfahrt durch die Bundeshauptstadt besuchten die Ehrenamtlichen die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen (ehem. Zentrale Untersuchungshaftanstalt der Stasi) sowie das Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Ein Rundgang durch das alte Berlin und der Besuch der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche rundeten das Programm der viertägigen Fahrt ab.