Das überparteiliche Forum für Demokratie, Respekt und Vielfalt in Haltern am See freut sich auf den Besuch des ehemaligen Präsidenten des Europäischen Parlaments Martin Schulz, MdB, der auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Michael Groß am 28. März in die Seestadt kommen wird. Mit allen Interessierten aus der Stadt wollen die Mitglieder des Forums im Ratssaal des Alten Rathauses in einen gemeinsamen Dialog über die Zukunft Europas in Zeiten des aufkeimenden Nationalismus eintreten.

Bürgermeister Bodo Klimpel wird Martin Schulz MdB, Michael Groß MdB sowie das Forum und seine Gäste zu Beginn der Veranstaltung um 12.30 Uhr begrüßen.

Das Forum für Demokratie, Respekt und Vielfalt ist kürzlich aus dem Politischen Stammtisch entstanden, der als Arbeitsgruppe des Asylkreises zunächst wirkte. “Uns geht es in diesem wichtigen Europawahljahr um eine hohe Wahlbeteiligung pro Europa, nicht um parteipolitischen Richtungen oder Parteinahme”, unterstreichen die Forumsmitglieder. “Mit Martin Schulz haben wir es mit einem profilierten und engagierten Europäer zu tun, der für sein proeuropäisches Engagement den Aachener Karlspreis bekam und zuvor das Bundesverdienstkreuz Erster Klasse sowie den Verdienstorden der Bundersrepublik.”, so die Veranstalter des Forums.

Offener DIALOG

Forum für Demokratie, Respekt und Vielfalt mit Martin SCHULZ  MdB                                                                                                                                                                                                

Ratssaal Altes Rathaus, Markt, 45 721 Haltern am See

28. März, 12.30 – 14.00 Uhr

Begrüßung Bürgermeister Bodo Klimpel

Moderation Michael Groß MdB