“Eine Politik, die nicht für die Menschen da ist, sondern für sich selbst, kann uns gestohlen bleiben“

(Willy Brandt)

Den meisten Menschen ist die Arbeit eines Abgeordneten nur aus dem Fernsehen bekannt. Die dort übertragenen Bundestagsdebatten sind allerdings nur ein Teil der Arbeit in einer Parlamentswoche. Im Plenum wird die Position zu verschiedensten politischen Themen dargestellt, es werden Reden gehalten und schließlich Gesetze verabschiedet. Während die Abgeordneten im Plenum ihre gefestigte Meinung präsentieren, bleibt die eigentliche Meinungsbildung und die damit verbundene lange inhaltliche Vorbereitung dem Zuschauer meist verborgen.

Der Schwerpunkt der Parlamentsarbeit liegt in der thematischen Arbeit der fraktionsinternen Arbeitsgruppen und fraktionsübergreifenden ständigen Ausschüsse.

Die Ausschüsse des Deutschen Bundestages sind Organe des ganzen Parlaments. Ihre Zusammensetzung regelt sich nach dem Stärkeverhältnis der Fraktionen, die sich ihrerseits darüber verständigen, wie viele Ausschüsse eingesetzt werden, welche Aufgabengebiete sie erhalten und wie viele Mitglieder sie zählen sollen.

Der Schwerpunkt meiner Ausschuss-Arbeit liegt zwar in der Baupolitik, aber auch im Bereich Arbeit und Soziales bin ich engagiert. Mein Wahlkreis liegt in einer Region, die stark vom Strukturwandel und der damit einhergehenden hohen Arbeitslosigkeit betroffen ist. Menschen in Arbeit bringen, gerechte Entlohnung, Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt und eine Rentenpolitik, die auch die kommenden Generationen nicht benachteiligt, sind mir dabei besonders wichtig.

Besuchen Sie mich in Berlin!

Sie möchten erfahren, wie der Bundestag arbeitet und mich zu einem persönlichen Gespräch treffen? Meine Mitarbeiter*innen organisieren gerne einen Besuch für Sie. Besonders für Schülergruppen ist das eine gute Gelegenheit, die Arbeit des Parlamentes und der Abgeordneten aus nächster Nähe kennen zu lernen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Bundestag zu besuchen. Eine Anmeldung ist in allen Fällen notwendig, außer für die Besichtigung von Dachterrasse und Kuppel. Für unsere Besuchergruppen aus dem Wahlkreis, die auf Einladung von Abgeordneten nach Berlin kommen, sind die Kontingentplätze leider begrenzt, so dass sich eine frühzeitige Anmeldung empfiehlt. Kontingentgruppen können einen Fahrtkostenzuschuss erhalten.

Ein Informationsbesuch (in sitzungsfreien Wochen) beinhaltet einen 45-minütigen Vortrag mit Erläuterungen zu Aufgaben, Arbeitsweise und Zusammensetzung des Parlaments sowie zur Geschichte und Architektur des Reichstagsgebäudes. Ein individueller Kuppelbesuch im Anschluss ist möglich.

Ein Plenarbesuch (in Sitzungswochen) beinhaltet einen ca. einstündigen Besuch einer Plenarsitzung. Auch hier ist ein anschließender Kuppelbesuch möglich. In Sitzungswochen steht der Abgeordnete außerdem gerne für ein Gespräch zur Verfügung.

Um einen Besuch möglichst schnell und unkompliziert zu organisieren, müssen die folgenden Angaben bei allen Besuchsanfragen bzw. Anmeldungen mitgeteilt werden:

  • Anzahl der Teilnehmer*innen
  • gewünschter Zeitraum (Datum und Uhrzeit, Alternativtermin)

Zu allen Fragen rund um einen Besuch im Deutschen Bundestag steht Ihnen mein Mitarbeiter Michael Biel gerne als Ansprechpartner zur Verfügung.

Außerdem werden vom Besucherdienst auch Führungen durch das Reichstagsgebäude, das Paul-Löbe-, Elisabeth-Marie-Lüders- und das Jakob-Kaiser-Haus angeboten. Alle wichtigen Informationen und Hinweise zu den Besuchen im Deutschen Bundestag erreichen Sie über folgenden Link:

Link zu weiteren Informationen

Praktikum im Bundestagsbüro

Du bist jung, politisch interessiert und engagiert? Dann wäre ein Praktikum im Bundestagsbüro von Michael Groß sicher eine tolle Erfahrung für dich. Du lernst die Arbeit und die Abläufe im Bundestag kennen und wirst aktiv in den Alltag des Büros einbezogen. Deine Aufgaben könnten dabei unter anderem die inhaltliche Recherche zu bestimmten Themen oder Beiträge für Pressemitteilungen sein. Durch deine Teilnahme an Sitzungen von Arbeitsgruppen oder Ausschüssen erlebst du Politik „live“ in Berlin.

Schicke Deine Bewerbungsunterlagen (Anschreiben und tabellarischer Lebenslauf) per E-Mail an michael.gross@bundestag.de. Als Ansprechpartner für Fragen und weitere Informationen rund um ein Praktikum im Berliner Büro stehen Michael Biel und Antje Christmann gerne zur Verfügung. Da wir möglichst vielen Bewerbern ein Praktikum ermöglichen möchten, ist der Zeitraum für ein Praktikum auf 4 bis maximal 6 Wochen begrenzt.

Sitzungskalender

In den hellrot markierten Sitzungswochen bin ich in Berlin. Dann tagen das Plenum und die Ausschüsse. In den sitzungsfreien Wochen kümmere ich mich um den Wahlkreis und nehme dort Termine wahr.

Zum Sitzungskalender

Bau, Stadtentwicklung und Umwelt

Die Arbeit des Ausschusses für Bau und Umwelt betrifft unsere Bürgerinnen und Bürger direkt. Wir alle „Wohnen“ – egal ob Mieter, Wohneigentümer Stadtbewohner, Dorfbewohner etc. In diesem Ausschuss wird über wichtige Investitionen des Bundes beraten, zum Beispiel im Bereich des sozialen Wohnungsbaus, der energetischen Gebäudesanierung, der Städtebauförderung und dem alten- sowie familiengerechten Umbau.
Als Mitglied im Ausschuss Bau und Umwelt liegt es mir besonders am Herzen, die Interessen der Bürger meines Wahlkreises zu vertreten. So setze ich mich dafür ein, dass unsere finanzschwachen Kommunen die Möglichkeit erhalten, bspw. über einen Eigenmittelfonds des Bundes, in die Lage versetzt werden, die Mittel für die Städtebauförderung überhaupt abzurufen trotz prekärer Haushaltslage.

Im Ausschuss Bau und Umwelt bin ich aber auch weiterhin als Berichterstatter für die Themen „ÖPP“ (öffentlich-private Partnerschaft), „Bundesverkehrswegeplan“ und weitere Verkehrsthemen zuständig, die in unserer Mitberatung liegen.

Petitionsausschuss

In der 18. Legislatur bin ich stellvertretendes Mitglied im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages. Die Arbeit im Petitionsausschuss gibt mir die Möglichkeit, ganz hautnah zu erfahren, wo den Bürgerinnen und Bürgern der Schuh drückt. Ich werde mich bei meiner Arbeit in Berlin dafür einsetzen, dass die Anliegen der Bürger gründlich geprüft werden und den Menschen so gut es geht geholfen wird. Petitionen sind die direkteste Form der Demokratie und ein Spiegelbild für notwendige Veränderungen oder Verbesserungen für Gesetzesgrundlagen. Aktuelle Informationen zur Arbeit des Ausschusses findet Ihr unter:

Petitionsausschuss

Arbeit und Soziales

Chancengleichheit und Verteilungsgerechtigkeit, faire Löhne und Gehälter sowie zukunftssichere und ausreichende Renten sind meine Themen, für die ich mich im Bereich für Arbeit und Soziales einsetze.

Versorgung für die Zukunft

Eine gesicherte Energieversorgung ist Grundlage für Haushalte und Industrie zugleich. Der stetig wachsende Bedarf erfordert gut überlegtes und nachhaltiges Handeln.

In Berlin für die Städte und Gemeinden der Region

In den Städten und Gemeinden sind Bürgerinnen und Bürger zu Hause. Damit sie sich dort wohlfühlen und eine entsprechende Lebensqualität vorfinden, setze ich meine langjährige Erfahrung als Kommunalpolitiker ein.

Anzeigen
Verstecken