Zahlreiche Sprach-KiTas in Datteln, Oer-Erkenschwick, Herten und Marl können sich über Fördermittel des Bundes freuen. Insgesamt fließen in zwei Förderwellen bis Ende 2019 und Ende 2020 rd. 2 Millionen Euro an diese speziellen KiTas,“ berichtet der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Groß.

Michael Groß freut sich über die wichtigen Fördermittel. „Es war ein harter Kampf diese Mittel bereitzustellen.“ Ich bin der ehemaligen Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig sehr dankbar, dass sie dieses Programm vehement verfolgt hat und bei den Haushaltsberatungen erfolgreich war.

Handlungsfelder des Bundesprogramms „Sprach-Kitas“ sind neben der Weiterentwicklung der alltagsintegrierten sprachlichen Bildung die Förderung einer inklusiven Pädagogik und der Zusammenarbeit mit Familien. Es richtet sich hauptsächlich an Kindertageseinrichtungen, die von einem überdurchschnittlich hohen Anteil von Kindern mit besonderem sprachlichen Förderbedarf besucht werden.

Über das Bundesprogramm wird in den Einrichtungen jeweils eine halbe Stelle für eine zusätzliche Fachkraft gefördert, die das Kita-Team darin unterstützt, die Handlungskompetenzen in Bezug auf die Programmthemen fortlaufend weiterzuentwickeln. Einrichtungen mit über 160 Kita-Kindern konnten in Abstimmung mit dem zuständigen Landesministerium die Förderung einer zweiten halben Stelle beantragen.

Fördertabelle:

 

Anzeigen
Verstecken